Neuer Trailer: POWER RANGERS

Heute ist offenbar Trailer-Tag, na sei’s drum. Ich hatte ja von diesem POWER RANGERS-Film so überhaupt nichts erwartet, aber nachdem bereits der erste Trailer wirklich gut aussah, setzt der zweite sogar noch einen drauf, das sieht alles wirklich nicht schlecht aus.

Regie führt Dean Israelite (PROJECT ALMANAC), das Drehbuch verfasste John Gatins nach einer Story von Matt Sazama, Burk Sharpless, Michele Mulroney und Kieran Mulroney. Es spielen unter anderem: Bryan Cranston, Elizabeth Banks, Naomi Scott, Becky G., Dacre Montgomery, Ludi Lin und RJ Cyler.

Deutschlandstart ist am 23. März 2017.

(more…)

Read More

Robert Downey jr. als PERRY MASON bei HBO?

Noch ist angeblich nichts in trockenen Tüchern, aber es könnte sein, dass Robert Downey jr. auf die Fernsehbildschirme zurückkehrt. Und das in einer ganz besonderen Rolle, der des Anwalts und Privatermittlers PERRY MASON. Das Ganze soll als kurz-Staffeln von acht Episoden im stil von TRUE DETECTIVE umgesetzt werden, und so wundert es auch nicht, dass dessen Schöpfer Nic Pizzolatto die Drehbücher schreiben soll. Downey wird auch zusammen mit Pizzolatto und Joe Horacek produzieren, wenn es denn tatsächlich dazu kommen sollte. Man strebt eine fortlaufende Serie an, die immer dann gedreht werden soll, wenn es der Terminkalender des vielbeschäftigten Mimen erlaubt.
Robert Downey Jr.

Downey hatte das Projekt wohl schon zusammen mit seiner Frau Susan vor fünf Jahren bei Warner gepitched, es handelt sich für ihn dem Vernehmen nach um eine Herzensangelegenheit, er ist also offenbar PERRY MASON-Fan.

Der unorthodoxe Verteidiger und Detektiv PERRY MASON war im Jahr 1930 vom Autoren Erle Stanley Gardner ersonnen worden und hat es auf über 80 Romane und Kurzgeschichten, eine Radioserie, sechs Kinofilme in den 30ern, zwei Fernsehserien in den 50ern und 70ern (mit Raymond Burr) sowie über 20 Fernsehfilme gebracht.

Geplant ist offenbar, die neue Serie nicht im heute spielen zu lassen, sondern im Originalsetting, also den 1930ern, was ich überaus spannend finden würde.

Die Serie ist derzeit bei HBO als „in Entwicklung“ geführt, aber es würde mich wundern, wenn sie das mit dem Publikumsmagneten Robert Downey jr. nicht durchziehen würden. Ich bin sehr gespannt.

Bild Robert Downey jr. von Gage Skidmore, aus der Wikipedia, CC BY-SA

(more…)

Read More

Das Pew zum Sonntag X

Standup-Comedian und Blogger Vince Mancini widmet sich einem meiner Lieblingsfilme, What About Bob?, der gerade 25 Jahre alt wurde und über den ich mal kurioserweise eine Präsentation an der Uni halten durfte. Das war lustig.

Justine Smith wirft einen Blick in die Vergangenheit der Animationsgeschichte und landet bei The Last Unicorn. Auch wenn sie ultimativ die diversen Defizite des Films nicht ignorieren vermag, kann sie dem Film doch viel abgewinnen. Völlig zurecht.

The film’s greatest moment comes in the second half, as a grayscale Ocean wave filled with crying unicorns comes face to face with the villainous Red Bull. Poetic in both image and concept, it is the film’s crowning achievement in style – a vision of confrontation and strength. The beauty of the moment lies not only in the delicate animation, which seems more complex than anything else in the film but the ideas that lie behind it. While trapped in this icy wave, there is this sense of hopelessness, but even a child would understand that the force of a wave would drown out any fire. The symbology is clear and though it doesn’t come to pass, the insinuation shows more respect for the audience than most animated films we watch today. Here, we’re not guided by the hand, we’re left to imagine, interpret and investigate.

» Robert Kirkmans (The Walking Dead) Skybound Entertainment wird mit AMC eine Serie über Comic-Schöpfer produzieren. Klingt spannend, sofern man sich nicht an der Oberflächlichkeit und faken Geschichten von Comic Book Men inspirieren lässt. Eine deutlich bessere Herangehensweise bietete da jüngst der Dokumentarfilm The Image Revolution, der Kirkman wohl zu diesem Projekt inspirierte. Immerhin taucht er doch nicht nur als Talking Head auf, sondern Image Comics war jahrelang sein eigenes Zuhause.

» Roger Ebert In Review: A ‘Fresh Air’ Survey

Fresh Air remembers the film critic and bon vivant Roger Ebert, who died Thursday, with a roundup of interviews from our archive.

» Pew-Lieblings The Art of the Title widmet sich Uncharted 4: A Thief’s End.

edgar allen dameron

 

» Hier der Netflix-Trailer für The Little Prince. Ich kann nach wie vor nicht so wirklich verstehen, was dazu führte, dass Paramount den Film eine Woche vor dem offiziellen Release aus seinem Lineup warf und dann an Netflix verkaufte. Ich meine, so schlecht kann das Tracking doch auch nicht gewesen sein? Egal, der neue Trailer ist auch ziemlich süß. Der Film lief bereits in Deutschland; da ich ihn aber verpasst habe, freue ich mich auf die Veröffentlichung auf Netflix.

Trailers are all sales pitches disguised as entertainment, even art. But as alluring as they can be, movie trailers still suffer from one recurring criticism, a complaint Matt Brubaker gets a lot: “Why do they show everything in the movie trailer?”

» RUINER – Announcement Trailer

The world, which you view from a top-down perspective, is full of grimy streets lined with flashing neon signs. The protagonist looks like he’s from a cybernetic motorcycle gang, complete with a mask that conceals his entire face with a customizable screen. Ruiner’s myriad of inspirations include some of the usual suspects — think Ghost in the Shell and Akira — as well as real-world technology anxieties like cryotechnology and the advent of virtual and augmented reality. “These are the things we like,” says gameplay designer Jakub Styliński, “and the thing that came out was Ruiner.”

 

» If AIR BUD was real

 

» Manhattan (1993) in HD

For those wondering what HD video camera tech existed in 1993 – there are a few options, but it’s likely that this footage was shot with a HDVS camera- perhaps a Sony SONY HDC-500 attached to a HDV-10 portable recorder which recorded on UniHi 3/4″ tape.

» Kein wirklicher Trailer, wie der Titel es ankündigt, aber dafür ein ziemlich hübsch geschnittes Videochen zur Star Wars OT, das ohne John Williams auskommt.

(more…)

Read More