Frauen als Belohnung – Neues Feminist Frequency Video

This episode explores the numerous ways in which the Women as Reward trope manifests in video games. The trope occurs when women or women’s bodies are employed as rewards for player actions, a pattern which frames female bodies and sexuality as collectible or consumable and positions women as status symbols designed to validate the masculinity of presumed straight male players. We then discuss how this trope both reflects and reinforces the pervasive, socially constructed mentality of male entitlement that operates in the background of our culture.


(more…)

Read More

E3 2015 Trailerfest

E3 2011 - Teaser

PewPewPew beweist einmal mehr, dass es den Finger am Puls der Zeit hat: E3 Trailer – Ende August! Ich dabei doch während der E3 fein säuberlich alle embed-links zusammengetragen, mich dann aber irgendwie nicht aufrappeln können, meine Eindrücke auch niederzuschreiben. Das möchte ich nun nachholen, weil
a) ich mir die Arbeit schon gemacht habe,
b) es ja doch immer wieder eine schöne Übersicht über das Spieljahr ist,
c) ich ein großer Fan von Beständigkeit bin (2011, 2012, 2013, 2014)
und d) sich ja doch vielleicht jemand für meine Meinung interessiert. Anyway, here we go.

The Last Guardian

Surprise, surprise! Wenn du, geneigter Leser, dies jetzt erst mitbekommst, ähm… Wow. Herzlichen Glückwunsch. The Last Guardian existiert noch, hat direkt einen Gameplay-Trailer am Start und kommt wohl nächstes Jahr exklusiv für die PlayStation 4 auf den Markt. Ich denke nicht, dass man den Hype um das Spiel noch steigern könnte. Zu recht, denn das Setting erinnert an die alten Spiele von Team ICO und sollte The Last Guardian auch nur halb so gut werden, wie seine zwei ältere Cousins, wird das Spiel in der gegenwärtigen Spiellandschaft wie eine Bombe einschlagen. Can’t wait.

Uncharted 4 – A Thief’s End

Ich bin ein riesiger Fan der Uncharted-Reihe, auch wenn Naughty Dog sich wohl eher mit The Last of Us, zumindest aus meiner Sicht, das eigene Denkmal für die Ewigkeit gebaut hat. Uncharted ist der spaßige Bruder, der vor allem im Bereich des Gameplay spaßiger ist. Am Ende mag man wohl an der gleichen Cutscene ankommen, aber dass der Weg so frei wählbar und aufregend cineastisch gestaltet ist, raubt mir nach wie vor den Atem.

ReCore

Netter Xbone-Exclusive, bei dem ein Mädel mit unterschiedlichen Robotern durch die Post-Apokalypse schreitet. Sieht schick aus und die Companions dürften für emotionale Höhepunkte sorgen. Aber ich warte mal das Gameplay ab.

Dreams

Keine Ahnung, was ich davon halten soll, aber Träume als Rahmen haben ja schier endloses Potential. Vielleicht wird das was.

Just Cause 3

Krachbummpeng. Just Cause 3 enttäuscht bisher nicht und dürfte das Action-Highlight des Jahres werden. Hoffentlich konnte man den Sandbox-Spaß aus Teil 2 bewahren.

Telltale’s Michonne

Kategorie: Super unnötig: Michonne, die Katana-schwingende Zombieschlächterin aus The Walking Dead, bekommt jetzt ihr eigenes, kleines Game von Telltale. Nach der zweiten Season kann ich mich darauf gar nicht mehr freuen (Die erste fand ich schon eher meh), zumal das auch nun nach dem Comic-Strip im Playboy und den Flashbacks in der Serie die dritte Version der Vorgeschichte dieser Figur wäre. Pass.

twd telltale michonne

Microsoft HoloLens

Funktioniert hoffentlich ebenso genial wie hier im Video, kann nicht schnell genug kommen. Die 2020er werden großartig, wenn man das gut umsetzt.

No Man’s Sky

Zu No Man’s Sky wird viel zu viel geschrieben und gesagt, deshalb mache ich es kurz: Mein Hype hat nicht nachgelassen, auch wenn die zweifelnden Stimmen im Hinterkopf immer lauter werden. Die Mythologie des Spiels ist bisher nicht wirklich interessant verkauft worden. Das kann daran liegen, dass man sich der Abrams’sche Mystery Box bedient oder daran, dass man nichts in der Hand hat und lieber schweigt.

Tacoma

Tacoma ist das neue Spiel von Fullbright, den Entwicklern von Gone Home und es handelt von einer Frau, die auf einer Raumstation alleine herumwandert. MUST. BUY.

Mirror’s Edge Catalyst

Ich habe so viele Gedanken zum Reboot von Mirror’s Edge, dass ich irgendwann noch einmal einen richtigen Artikel dazu verfassen muss. Ich finde, dass das Originalspiel bis heute fast keinen Tag gealtert ist und die Simplizität des Gameplays einzigartig ist. Bis heute macht es mir bei fast keinem anderen Spiel so viel Spaß, die Kampagne immer und immer wieder durchzuspielen. Da kann die Story auch noch so banal und simpel sein. Das möchte man jetzt ändern und in diesem Trailer sowie anderen inzwischen veröffentlichten Videos wirkt alles für mich ein Stück zu überladen. Mehr Gegner, mehr Wege, mehr Farben, mehr Moves, mehr Story, mehr Dingens. Ich hoffe, dass DICE das dennoch hinkriegt.

Beyond Eyes

Sah mir nach einem netten Indie-Spielchen aus. Wurde in der Zwischenzeit veröffentlicht und gammelt seit geraumer Zeit in meiner Steam-Bibliothek.

Firewatch

Zu Firewatch habe ich bereits einiges verfasst und wahrscheinlich handelt es sich bei dem Spiel von Entwickler Campo Santo um mein absolutes Spielehighlight des Jahres. Das liegt nicht nur daran, dass Grafikdesigner Olle Moss die Art Direction des Spiels übernommen hat. Speaking of: Hier ein dreißigminütiger Talk von Jane Ng über The Art of Firewatch.

Final Fantasy VII

Ich muss gestehen, dass ich den siebten Teil nie gespielt habe. Ich stieg bei der Reihe erst beim achten Teil ein, der bis heute so eine magische Anziehung auf mich besitzt, da ich ihn nie durchgespielt habe und ich mir einrede, dass ich den Titel irgendwann doch noch einmal nachhole. Allgemein habe ich nicht wirklich viel an der FF-Reihe und habe auch darüber hinaus nur den neunten Teil angezockt. Vielleicht kann mich das Remake überzeugen. Dann kann ich nämlich auch mal die Advent Children DVD wieder aus dem Regal auspacken und endlich verstehen, was da passiert.

Star Wars Knights of the Fallen Empire

Ich habe mein Abonnement des Spiels nach zwei Monaten gekündigt, weil es mir nicht gefiel (und fuck you, Bioware. Dafür musste Galaxies ins Gras beißen?!). Die CGI-Trailer machen aber nach wie vor Spaß.

Kingdom Hearts 3

Nie gespielt, aber das dürfte wohl einige sehr freuen.

Everybody’s Gone to the Rapture

Wurde ja inzwischen veröffentlicht und die Reviews waren überwiegend positiv. Sobald ich eine PlayStation 4 besitze, werde ich das Spiel mal an einem Nachmittag durchzockensparzieren.

Unravel

Super süßer und vor allem authentischer Moment: Ein total nervöser Entwickler kommt auf die Bühne und stellt Unravel vor, ein Spiel über eine Puppe aus Garn, die Natur und Witterung trotzen muss. Sieht total hübsch aus.

Hitman

Super, super schicker Trailer für ein Spiel, das mich nicht weniger interessieren könnte. Hitman war irgendwie so eine Phase, die man ab einem gewissen Alter hinter sich lassen kann.

Sea of Thieves

“Hey, Black Flag kam gut an, oder?” – “Ja, total.” – “Mhmm.”

For Honor

Also Chivalry in HD und gut? I’m in.

Battlefront

Sieht nicht mehr wirklich aus wie Battlefront und die ganzen Vergleiche zum Vorgänger, der weitaus mehr bietet, kennt ihr ohnehin bereits. Trotzdem sieht das spiel halt einfach schweinegeil aus und der aktuelle Star Wars Hype tut sein Übriges.

Fallout 4 Gameplay

Schau an, das Spiel sieht ja doch besser aus als im Trailer.

Rise of the Tomb Raider

Mir gefiel der Reboot sehr und ich bin gespannt, das da jetzt drauf folgt. Es ist aber schon krass, wie sehr die ehemalige Kopie, Uncharted, den spirituellen Vorgänger inzwischen in jeglicher Hinsicht überbietet.

Horizon Zero Dawn

Wieder Action RPG. Wieder Post-Apokalypse. Naja. Das neue Spiel der Killzone-Entwickler sieht immerhin hübsch aus und dürfte wohl auch ganz spaßig werden; genau wie die Spiele der Killzone-Reihe. Mehr nicht. Aber hey, eine weibliche Protagonistin! We’re getting there!

Until Dawn

Wenn Hollywood versucht, Spiele zu adaptieren, ging das bisher fast ausschließlich schlecht aus. Wenn sich Spiele stattdessen an Hollywood orientieren, kann das Ergebnis wesentlich mehr überzeugen. Until Dawn wurde gerade veröffentlicht und bekam sehr gute Kritiken. Der Trailer zeigt sehr gut, wieso.


(more…)

Read More