Zombie Spiele mit dem gewissen Grusel-Faktor

zombie

Gerade Zombie Spiele erfreuen sich heutzutage einer äußerst großen Beliebtheit. Das hat auch einen guten Grund. Zombiespiele machen nicht nur unglaublich viel Spaß, sondern bieten auch ein grafisch erstklassiges Fundament. Speziell bei Browserspielen gibt es hier viele Beispiele die genannt werden können. Das Prinzip von Zombiespielen ist im Regelfall ganz einfach. Du bist die Hauptfigur, bewegst dich durch eine künstliche Spielwelt und hast die Aufgabe dich vor Untoten zu schützen. Im Regelfall stehen bei zahlreichen Browsergames immer zahllose Waffen zu Verfügung, mit denen die Möglichkeit besteht sich durch zu kämpfen.


Dying light

Das Zombieprinzip – heutzutage sehr gefragt

Dieses Themengebiet ist heutzutage unglaublich gefragt. Diesbezüglich gibt es zahlreiche Lösungen und zahlreiche Strategien, die Spieler immer wieder aufs Neue aufgreifen können. Bei jeder Spielstrategie ist es wichtig, dass man darauf achtet, dass diese individuell ausgelegt ist. Gerade Browserspiele bieten somit die perfekte Möglichkeit um sich mal zu entspannen. An dieser Stelle gibt es zum Beispiel Spielprinzipien, bei dem man möglichst lange gegen Horden von Zombies überleben muss. Ebenso das Prinzip, dass man sich durch ein vorgefertigte Level kämpfen muss oder selber in die Rolle von einem Zombie schlüpft. Browsergames kennen hier keine Grenzen. Siehe auch die Seite Zombie-Spiele-Online-Spielen.de, die sich nur auf dieses eine Genre spezialisiert hat.

Es wird für viel Spielspaß gesorgt

Den Vorteil, den Browser Games mitbringen wissen viele Menschen zu schätzen. Der Spieler hat die Möglichkeit die gesamte Steuerung absolut individuell zu nutzen. Diesbezüglich können Spieler eigene Strategien entwerfen und dementsprechend optimale Lösungen aufgreifen. Die Spiele gibt es für jeden Geschmack – sogar Fussballer treten als Zombies auf. Jeder, der mit Erfolg spielen möchte und auf der Suche nach möglichst guten Lösungen ist, der wird viele interessante Strategien finden, die genutzt werden können.

(more…)

Read More

So haben sich die Games gewandelt

frogger

Wer an Computerspiele denkt hat vermutlich real getreue Darstellungen von Kriegshandlungen vor Augen bei dem man als Spieler in die Szenerie hineinzoomen kann und alle Einzelheiten sehen kann. Man sieht jede Beule an einem Jeep und die Spiegelungen der anstürmenden Gegner in der herumliegenden Weinflasche. Explodierende Granaten entfachen einen gewaltigen Feuersturm, und man wird durch die Nebelschwaden in der Sicht beeinträchtigt.

Grafikkarte ist entscheidend

Aktuelle PC Games haben eine berauschende Grafik, können Kämpfer in 3D darstellen und die Bewegungen aller Akteure in Echtzeit rendern. Schatten und Spiegelungen im Wasser werden naturgetreu in HD oder UHD dargestellt. Sie Spiele sind von einem Actionfilm nur schwer zu unterscheiden. Die Qualität der Darstellung ist extrem gut. Je nach vorhandener Grafikkarte geht das relativ ohne zu ruckeln, denn die ist das Wichtigste am Gaming-PC. Die Rechenleistung einer Grafikkarte ist heute meit höher als die Leistung der CPU des Computers. Eine Grafikkarte hat da gerne mal 2 GByte RAM und mehr.

Die ersten Computerspiele

wer sich gerne mal in der Zeit um 35 Jahre zurück versetzen möchte kann mal die Atari-Computerspiele von damals spielen. Die Spiele konnte man am Spielautomaten für 1 DM das Spiel zocken. Die Grafik ist orginal pixelig wie damals. Von 3D keine Spur, und statt Soldaten in 3D huschen kleine Pixelmonster über den Bildschirm. Kein Wunder – die CPU hatte damals gerade 32 KByte und musste auch die Grafikberechnung mit übernehmen. Die ersten Spiele hießen damals Space Invaders und wurden auf einem monochromen Bildschirm gespielt (grün-schwarz), oder Missle Command bei dem man ankommende feindliche Raketen mit seinen eigenen Raketen abschließen musste.

Frogger

Ebenfalls ein Klassiker is Frogger. Hier geht es darum einen kleinen Frosch unbeschadet über eine vielbefahrene Straße zu bringen. Dazu kann muss man geschickt die Lücken im Verkehr wählen und rechtzeitig hüpfen, Sonst ist der arme Frosch tot. Hat man das geschafft, muss man noch einen Fluss überqueren. dazu kann man auf Baumstämme und auf vorbei schwimmende Schildkröten springen. Tückischer Weise tauchend diese Schildkröten ab und zu unter…

Eine coole Sache diese Atari-Games. Sie sind wesentlich einfacher als aktuelle Spiele, und machen doch einen großen Spaß.

(more…)

Read More